SANKT•SPIRITUS

Die Schreibwerkstatt von Carmen Winter

Sechs Enkelkinder

Gepostet von am 17. Jul. 2017

In einer Schreibwerkstatt las eine Teilnehmerin einen Text vor, in dem zunächst sechs Kinder vorgestellt wurden, dann aber nur noch zwei eine Rolle spielten. Sie begründete das damit, dass sie sechs Enkel habe und jedes doch erwähnt werde wollte und sollte in der Geschichte. Ein schöner und verständlicher Grund, aber: ein Grund, der außerhalb der Geschichte liegt, mit dem Text nichts zu tun hat. Das Bespiel machte für alle deutlich: was ich schreibe, was auf dem Papier steht, muss in sich selbst stimmig sein. Und: Alles, was ich in einer Geschichte einführe, erwähne, muss eine Funktion bekommen. Mit dem Gewehr, das an der Wand hängt, muss geschossen werden. Die sechs Enkel müssen gemeinsam ein Abenteuer erleben, in dem jedem eine besondere Rolle zufällt, die nur er oder sie ausfüllen kann.

Kommentar absenden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung …

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen