SANKT•SPIRITUS

Die Schreibwerkstatt von Carmen Winter

Aufgeschnappt

Gepostet von am 30. Mai. 2014

Manchmal kommen Schreibimpulse auf der Straße vorbei. Am letzten Mittwoch, nach der Schreibwerkstatt mit Jugendlichen, trat ich vor dem Haus der Künste auf den Gehweg. In dem Moment kam ein Vater mit seiner kleinen Tochter vorbei und ich hörte einen Ausschnitt aus ihrem Gespräch: „Du Papa!?“ „Ja?“ „Ich und Mama, wir haben heute beim Arzt zwei Nacktschnecken gesehen....

Mehr

Der Haustürlacher und der Krawattenverräter

Gepostet von am 28. Apr. 2014

Was macht eigentlich ein Haustürlacher? Wie ist er zu seinem ungewöhnlichen Beruf gekommen? Und wo sind Krawattenverräter angestellt? Nein, keine Krawattenvertreter, das ist ausnahmsweise mal kein Tippfehler. Wo singt der Wasserhahnsänger und wie laut klatscht der Kaminklatscher? Die Geschichten zu diesen seltenen aber wichtigen Berufen haben wir uns in der Schreibwerkstatt ausgedacht. Wir haben...

Mehr

ABC-Sätze

Gepostet von am 16. Feb. 2014

Ja, das geht: einen Satz mit 26 Wörtern schreiben, in dem das erste Wort mit einem A beginnt, das zweite mit einem B, das dritte mit einem C und so weiter bis zum Z. Es ist ein wenig kniffelig, aber es bringt die grauen Zellen in Schwung und hilft, verschüttete Wörter aus dem Lexikon im Kopf wieder hervorzukramen. Aber Bine, charmante Drecksäcke, elegante Filous, gibt’s haufenweise, immer...

Mehr

sich finden lassen

Gepostet von am 8. Okt. 2013

In ihrem neuen Buch »Ich bin etwas komplett Neues« beschreibt die Illustratorin Christiane Haas ihre Arbeitsmethode so: »Dann lernte ich zu finden, mich ins Unbekannte fallen zu lassen und keinerlei Erwartungen an das zu haben, was sich vor mir ausbreitet.« Diese Methode des Flanierens  und Skizzierens lässt sich auch schreibend ausführen. Einfach die Augen offen halten, »plötzlich entdeckte ich...

Mehr

Wortschatzkiste

Gepostet von am 17. Sep. 2013

Wortschatzkiste

Die leere Konfektschachtel lag schon eine Weile herum und wartete auf ihre Metamorphose zur Wortschatzkiste. Das Konfekt aufzuessen war kein Problem. Das Innenleben der Schachtel habe ich entsorgt und nun wartete sie, wartete bis gestern Abend. Da suchte ich mir ein einfarbiges Papier (rot), um die Schachtel zu bekleben, dann schnitt ich die Buchstaben A-C-E-H-I-K-O-R-S-S-T-T-T-W-Z aus...

Mehr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung …

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen